Donnerstag, 13. Juli 2017

[❤buch] Akiko Miyakoshi - The Tea Party In The Woods


 The Tea Party In The Woods 
もりのおくのおちゃかいへ || MORI NO OKU NO OCHAKAI E (2015)
Autorin: Akiko Miyakoshi
Genre: Kinderliteratur, Bilderbuch
Sprache: Englisch
Seiten: 32
Verlag: Kids Can Press
bisher keine deutsche Veröffentlichung

An einem verschneiten Wintertag will die kleine Kikko eine Torte zu ihrer Großmutter bringen. Als sie im Wald auf eine mysteriöse Villa stößt, die sie noch nie vorher gesehen hat, wird sie gleich zu einer Teeparty im Inneren eingeladen. Kikko kann kaum ihre Augen trauen, was sie auf der Party erwartet...

***

Da ich von Akiko Miyakoshis "The Way Home in the Night" sehr begeistert war, wollte ich gleich auch ihr Werk "The Tea Party in the Woods" kennen lernen.

Rotkäppchen meets Alice im Wunderland. So kann man das Buch wohl in einem Satz beschreiben. Die kleine Kikko will ihrer Großmutter eine Torte bringen, da ihr Vater, der bereits auf dem Weg zur Großmutter ist, das vergessen hat. Sie läuft in den Wald und versucht ihren Vater zu erreichen, um mit ihm gehen zu können. Allerdings geht ihr Vater zu einer Villa, die sie noch nie gesehen hat. Ein neugieriger Blick ins Fenster verrät ihr, dass sich darin gar keine Menschen aufhalten, sondern Tiere, die eine Teeparty feiern wollen. Da wird sie auch gleich dazu eingeladen, denn die Tiere sind sehr neugierig auf das Mädchen...


Auch hier begeistert mich der Stil von Akiko Miyakoshi nach wie vor - schwarz-weiße Kohlezeichnungen. ^___^ Das vorherrschende Grau passt zu der winterlichen Stimmung im Buch. Nur die Figur der Kikko wird mit starken Farben betont - ihre Mütze, ihre Handschuhe sowie ihr Rock sind rot und ihre Haare sind blond. Auch die ganz kleinen Tiere - darunter ein niedliches Häschen - in der Villa tragen helle und leichte Farben, um nicht übersehen zu werden, die großen Tiere dagegen passen sich der grauen Umgebung an.


Es ist ein sehr schönes Bilderbuch, in dem es um Neugier, Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft geht. Die Tiere gehen sehr freundlich mit Kikko um und tun auch sogar etwas Gutes für sie, um ihr bei einem kleinen Problem weiterzuhelfen. ^____^  Ich mag Akiko Miyakoshis Stil, nichtsdestotrotz gefällt "The Way Home in the Night" mir viel besser, da hier ein Teil der Story viel der Fantasie überlassen wird.

Wie klingt es für euch? 
Habt ihr ein schön gestaltetes Bilderbuch, das ihr besonders mögt? ^___^

Kommentare:

  1. Da ist sie nun, die Besprechung zu dem vielversprechenden Buch. :) Die Idee hinter der Geschichte gefällt mir - wie schon bei "The Way Home in the Night" - sehr. Ich werde mir die Bücher definitiv merken und mal bei Gelegenheit einen Blick hinein werfen.

    Mittlerweile sammeln sich bei mir ja auch immer mehr Bilderbücher an - es gibt auch einfach so viele schöne Bücher, die toll gezeichnet sind und eine wundervolle Geschichte erzählen. Da wünscht man sich manchmal, selbst noch einmal Kind sein zu dürfen :D

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein toller Zeichenstil! *____*
    Und dass es eine Mischung aus "Alice" und "Rotkäppchen" ist, klingt auch inhaltlich echt schön

    In meinem Regal gibt es tatsächlich kein einziges Bilderbuch mehr, und ich weiß gerade nicht, wie ich das finden soll :O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wird es Zeit das zu ändern. Aber sei beruhigt, ich habe auch nur sehr wenige Bilderbücher - ich habe erst dieses Jahr damit angefangen, nach besonders hübschen Bilderbüchern Ausschau zu halten. ^___^

      Löschen

Eine kleine Bitte: Hinterlasst einen Stern *, wenn ich auf eure Fragen bzw. Kommentare hier auf eurem Blog/eurer Seite reagieren soll. Ich merke es mir dann, ansonsten antworte ich gleich hier. :)