Mittwoch, 23. März 2016

Mittwochs mag ich... #2


... mein "Daily Creativity Journal" von Noah Scalin.


Ich komme in letzter Zeit vor lauter Stress gar nicht dazu, irgendetwas Kreatives zu machen. Mein armes Art Journal wird schon arg vernachlässigt und ich bin schon froh, wenn ich es schaffe, mich halbwegs jeden Tag um mein Zeichenprojekt zu kümmern. Es fällt mir auch schwer, auf Teufel komm raus plötzlich kreativ sein zu müssen, nur weil ich kreativ sein möchte, aber keine Idee habe, was ich denn so machen könnte.

Dann bin ich auf dieses tolle Buch von Noah Scalin gestoßen. Ein "Daily Creativity Journal", d.h. es gibt 365 Inspirationen dafür, wie man seine Liebe zur Kreativität ausleben kann. Es ist wohl zu viel verlangt, das jeden Tag zu erledigen, aber wenn man doch am liebsten etwas machen möchte, obwohl man nicht von der Muse geküsst wird, ist es doch das Richtige mal ins Buch zu schauen.

Was es für Inspirationen es gibt? Ich finde sie wirklich total cool. ^___^


Day 1:
The first step is the hardest: so start small today and make something that fits in the palm of your hand using only the materials in your immediate environment.

Day 78:
Make up a name and write a back story for a stranger you see today. Bonus: Create something based on what you've made up and give it to them.

Day 168:
Write a ten-word horror or ghost story. Bonus: Illustrate it!

Day 220:
Nothing but blue skies. Work only with blue materials today. Try working on a blue surface for a real challenge.

Day 326:
Use the world of amphibians as your inspiration today.

Die Inspirationen haben mit Basteln, Malen, Schreiben und Kochen bzw. Backen zu tun. Aber man muss sie nicht so nehmen, wie sie sind, man kann auch sich von den Inspirationen anders inspirieren lassen. ^___^

Das findet der Autor, Noah Scalin, auch ebenfalls. Ihm ist es übrigens gelungen, jeden Tag etwas Künstlerisches rund um den Totenkopf zu machen. Das Ergebnis findet man auf Youtube: 365 Totenkopf-Werke in einer Minute. Im Buch gibt er auch Tipps darüber, wie man am besten ein 365-Tage-Projekt bewältigen kann und es gibt auch ein paar Interviews mit anderen Menschen, die Jahresprojekte bewältigt haben.

Noch ist ein Jahresprojekt nichts für mich, aber vielleicht mache ich das irgendwann doch. Vorerst schaue ich einfach mal, welche Inspiration mir gefällt und was ich daraus machen kann. ^___^

Wie gefällt euch das Buch und was haltet ihr von den Inspirationen?

Kommentare:

  1. Das klingt nach einer schönen, hilfreichen Ideensammlung ^___^

    Ich bin gerade auch übelst unkreativ und würde das nur zu gern ändern -.- Vielleicht schaue ich mal, ob es das Buch bei uns in der Bücherei gibt.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist bestimmt auch ein tolles Geschenk für eine Person, die versucht herauszufinden auf welche Art sie sich kreativ ausleben will. Und für Durchstrecken ist bestimmt auch eine tolle Inspiration. Vielleicht leg ich mir auch mal so eins zu. Ich hab schon so ein Tagebuch, in dem man jeden Tag eine Frage beantwortet, um seine Entwicklung und Gedanken verfolgen zu können. Davon bin ich auch schon ganz begeistert :D
    Lg, Sinah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, für eine Durststrecke ist das Buch wirklich geeignet. Kaum habe ich mal ins Buch reingesehen, fühlte ich mich gleich insipriiert. :)

      Löschen

Eine kleine Bitte: Hinterlasst einen Stern *, wenn ich auf eure Fragen bzw. Kommentare hier auf eurem Blog/eurer Seite reagieren soll. Ich merke es mir dann, ansonsten antworte ich gleich hier. :)