Freitag, 10. Juli 2015

[Serie] Penny Dreadful


PENNY DREADFUL
Jahr: seit 2014 (2 Staffel, 3. Staffel bestätigt)
Genre: Horror/Drama
Produktionssender: Showtime, Sky
Showrunner: John Logan

mit: Eva Green (Vanessa Ives), Josh Hartnett (Ethan Chandler), Timothy Dalton (Sir Malcolm Murray), Harry Treadaway (Victor Frankenstein), Reeve Carney (Dorian Gray), Billie Piper (Brona Croft), Rory Kinnear (Kreatur) u.v.a.

Endlich wieder eine neue Serie kennen gelernt, in die ich mich auch schon gleich von der ersten Sekunde an verliebt habe - aus dem einfachen Grund, dass sie im viktorianischen London spielt. Ich bin wohl wirklich leicht zu beeindrucken. ^__^

"Penny Dreadful" - der Titel bezieht sich auf die im viktorianischen England abwertende Bezeichnung für Groschenromane - ist eine recht düstere Serie, die viele gruselige Szenen zu bieten hat. Was mich aber besonders neugierig auf die Serie gemacht hat, ist die Tatsache, dass einige Figuren der anglophonen Weltliteratur darin mitwirken und das auf eine glaubwürdige Weise. In den Hauptrollen sind unter anderem Dorian Gray, Victor Frankenstein und dessen berühmte Kreatur dabei. Auch Mina Murray, Abraham van Helsing und Dracula werden erwähnt.

Die Serie spielt im Jahr 1891, wo London nach einem bestialischen Mord spekuliert, ob Jack the Ripper wieder zurück ist. Derweil ist der Afrikaforscher Sir Malcolm Murray auf der Suche nach seiner Tochter Mina, die offenbar von Vampiren entführt worden ist. Er wird von der mysteriösen Vanessa Ives sowie von dem amerikanischen Meisterschützen Ethan Chandler unterstützt. Auch Dr. Frankenstein steht ihm gegen Geld zur Verfügung, um damit seine "Forschungen" zu finanzieren.

Auch wenn ich vorhin Vampire erwähnt habe, ist die Serie keine Vampirserie. Viel mehr müssen die Charaktere sich den "Geistern" ihrer Vergangenheit stellen, die bei jedem Charakter in eine andere Richtung geht, was die Serie durchaus abwechslungsreich macht, ohne dass sie den roten Faden verliert. Dazu kommt die wunderbar düstere Atmosphäre und Optik der viktorianischen 1890er.


Ich mag die Charaktere recht gern und finde sie einfach interessant, besonders Vanessa, die schon viel Übles mitgemacht hat. Was die bekannten literarischen Figuren angeht, kann man wirklich nicht behaupten, dass sie auf Teufel komm raus in die Geschichte hineingeflochten wurden. Sie sind einfach da und wenn man die Hintergrundgeschichte von Dorian Gray, Dracula und Frankenstein im Hinterkopf hat, kann man schon eine gewisse Gemeinsamkeit feststellen. (Übrigens... Dorian Gray... der gefällt mir optisch schon ganz gut! ^__^)

Ich kann "Penny Dreadful" wärmstens empfehlen, wer sich für eine gut durchdachte Handlung mit vielen spannenden und verstörenden Szenen interessiert. Wer nur auf schnelle Action und Jumpscares aus ist, sollte sich lieber was anderes ansehen. Leider hat die 1. Staffel nur 8 Folgen, aber vielleicht war das genau die richtige Dosis. Ich bin schon auf die zweite Staffel gespannt.

Kennt ihr die Serie? Wie gefällt sie euch? ^__^

Kommentare:

  1. Lustiger Zufall: Mein Freund sagte mir vorgestern noch, dass er die Serie schon nach den ersten 5 Minuten wieder abgeschaltet hat Oo War wohl zu seltsam und verstörend.
    Was du schreibst, klingt aber ganz interessant. Ich werde sie mal im Hinterkopf behalten :)

    AntwortenLöschen
  2. Wir wollten uns die Serie eigentlich ansehen - aber haben leider keinen Sender, auf dem sie läuft Q__Q
    Im Inet hätten wir es mit englisch probiert (was normalerweise kein Problem ist), aber bei der Serie werden so viele spezielle Wörter verwendet, dass wir es dann nach der ersten Folge aufgegeben haben T___T
    Echt schade, uns hätte es gefallen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich sehr bedauerlich. Ich hoffe, es gibt für euch bald eine Möglichkeit die Serie auf deutsch gucken zu können. :)

      Löschen
  3. Greetings, Dame Alice.
    Das Viktorianische England - die idealisierte Form dessen - weiß auch mich oft in den Bann zu ziehen; zumal wenn sich anmerkenswerte Frauencharaktere durch die Story pflügen. Noch ein Schuß Steampunk dazu & ein Abglanz von Perfektion blickt um die Ecke. "Doctor Who"- Episoden oder Pullmans "Sally Lockheart"... :-D

    Miss Green ist in puncto interessierender (verstörender) Charaktere eine Meisterin des Faches & Billie Piper mag ich seit ihrer Zeit mit dem Doctor doch gern (s. Sally).

    "I Zombie" schon auf dem Radar!?

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "I Zombie" kannte ich nicht, aber ich habe schon Google befragt. Klingt interessant, danach werde ich mal Ausschau halten. Danke! :)

      Löschen

Eine kleine Bitte: Hinterlasst einen Stern *, wenn ich auf eure Fragen bzw. Kommentare hier auf eurem Blog/eurer Seite reagieren soll. Ich merke es mir dann, ansonsten antworte ich gleich hier. :)