Freitag, 31. Juli 2015

Die Bücher von 2015 [Juli]

Irgendwie mag mich kein Buch jüngeren Datums interessieren, daher habe ich die Gelegenheit genutzt, mal in die Vergangenheit zu reisen...


Buch #21 [engl. - 145 Seiten]
H. G. Wells
The War of the Worlds
{Inhalt} First published in 1898, the novel terrified readers of the Victorian era with its account of an invasion of hostile creatures from Mars who moved across the English landscape in bizarre metal transports, using deadly heat rays to destroy buildings and annihilate all life in their path.
Mein erstes Werk von H. G. Wells. Den Spielberg-Film habe ich aus meinem Kopf verbannen können und ich fand die Geschichte recht spannend, dass ich sie schon relativ schnell durch hatte. Ich liebe auch noch diesen altmodischen Schreibstil. ^__^



Buch #22 [engl. - 104 Seiten]
H. G. Wells
The Island of Dr. Moreau
{Inhalt} This novel, one of his first forays into the science fiction genre, concerns a mad surgeon-turned-vivisectionist who, in his laboratory on a remote island, performs ghoulish experiments in an attempt to transform animals into men, with monstrous results.
Ich kannte diese Geschichte nur vom Namen her und war darauf gespannt. Aber so spannend, wie sie in der Zusammenfassung beschrieben wurde, war sie doch leider nicht, dafür wurde darin reichlich philosophiert. Fand ich doch etwas interessant, welche Gedankengänge man um 1900 hatte, was das Thema Biologie anging.



Buch #23 [dt. - 400 Seiten]
Jasper Fforde
Thursday Next 06: Wo ist Thursday Next?
{Inhalt} Der BuchWelt droht ein verheerender Krieg der Genres. Verhindern könnte ihn nur noch Literaturspezialagentin Thursday Next - doch die ist verschollen. Aber noch ist nicht alles verloren. Die geschriebene Thursday tut alles, um sie zu finden. Dabei stößt sie auf eine finstere Verschwörung.
Mal ein kleiner Abstecher in die Gegenwart. Ach, der vorerst letzte Band von Thursday Next. Wieder mal recht spannend und fesselnd. Und es wird wohl noch ewig dauern, bis eine Fortsetzung in Sicht ist. Der Sichtwechsel war eine schöne Abwechslung, die geschriebene Thursday möchte ich einfach nur knuddeln. Und ich will einen Butler haben...



Buch #24 [engl. - 76 Seiten]
H. G. Wells
The Time Machine
{Inhalt} First published in 1895, the novel follows the adventures of a hypothetical Time Traveller who journeys into the future to find that humanity has evolved into two races: the peaceful Eloi - vegetarians who tire easily - and the carnivorous, predatory Morlocks.
Ich war überrascht, wie kurz dieser Roman ist, weil ich den Film, den ich letztes Jahr zum ersten Mal sah, noch im Kopf hatte. Aber tatsächlich wurde im Film einiges eingefügt, was im Buch nicht vorkam, was ich mittlerweile auch nachvollziehen kann. Die Morlocks finde ich im Buch furchteinflössender als im Film.  ^__^




Buch #25 [engl. - 224 Seiten]
John Wyndham
The Midwich Cuckoos
{Inhalt} In the sleepy English village of Midwich, a mysterious silver object appears and all the inhabitants fall unconscious. A day later the object is gone and everyone wakens unharmed - except that all the women in the village are discovered to be pregnant. The resultant children of Midwich do not belong to their parents: all are blond, all are golden-eyed. They grow up too fast and their minds exhibit frightening abilities that give them control over others. This brings them into conflict with the villagers just as a chilling realization dawns on the world outside.
Ich habe schon den s/w-Film "Das Dorf der Verdammten" geliebt, daher habe ich mich auf ein Wiedersehen mit Midwich gefreut. Auch wenn das Buch leider nicht viele spannende Momente hatte, hat es mich nicht enttäuscht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eine kleine Bitte: Hinterlasst einen Stern *, wenn ich auf eure Fragen bzw. Kommentare hier auf eurem Blog/eurer Seite reagieren soll. Ich merke es mir dann, ansonsten antworte ich gleich hier. :)