Mittwoch, 17. Juni 2015

[Tag] Klassiker der Literatur


Bei Kathrin habe ich einen schönen Tag entdeckt und gleich beschlossen ihn zu klauen.
Es geht um literarische Klassiker, entweder man liebt sie oder man hasst sie oder... beides!


1. Ein überbewerteter Klassiker, der dir nicht gefallen hat
Haut mich nicht, aber "Per Anhalter durch die Galaxis" fand ich nicht soooo besonders. Vielleicht war aber auch diese Welt zu skurril für mich. Ansonsten bleibe ich bei meinem literarischen Motto: was für mich nicht interessant klingt, sollte besser nicht gelesen werden, ganz egal, wie oft das Buch schon in einer "X Bücher, die man gelesen haben sollte"-Liste erwähnt wird.
Und so am Rande mein Schultrauma: Thomas Mann und ich - wir werden nie Freunde sein.

2. Epoche, über die du am liebsten liest
Eindeutig das 19. Jahrhundert in der anglophonen Welt: Arthur Conan Doyle, Robert Louis Stevenson, Charles Dickens, Edgar Allan Poe...

3. Lieblingsmärchen
"Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" von Hans Christian Andersen sowie "Gevatter Tod" von Grimm. Ich habe auch schon mal vor langer Zeit drüber gebloggt.

4. Welchen Klassiker schämst du dich am meisten, bisher nicht gelesen zu haben?
Ich schäme mich, dass ich bisher noch nichts von H.P. Lovecraft gelesen habe und hoffe, dass ich das mal ändern kann.

5. Top 5 Klassiker, die du (bald) lesen willst
"Fahrenheit 451" von Ray Bradbury, "Moby Dick" von Herman Melville, "Die Insel des Dr. Moreau" von H.G. Wells, "Die Triffids" von John Wyndham, "Das fünfte Kind" von Doris Lessing... eigentlich würde ich auch gern mehr unbekanntere alte Bücher lesen, aber leider sind sie nicht so leicht zu bekommen...

6. Liebstes Buch, das auf einem Klassiker basiert
Hmm, da fällt mir im Moment gar nichts ein. Aber ich mag es gern, wenn Märchen in Büchern eine Rolle spielen bzw. sie neuinterpretiert werden. Da fällt mir z.B. "Das Buch der verlorenen Dinge" von John Connolly ein, das war ganz super.

7. Liebste Film-/TV-Adaption eines Klassikers
Eigentlich mag ich die ganz alten s/w Verfilmungen z.B. "Dr. Jekyll & Mr. Hyde" von 1931 mit dem wunderbaren Fredric March. Irgendwie mag ich diese alte Atmosphäre einfach, als würden die Geschichten tatsächlich in jener Zeit gedreht...  aber sonst finde ich die Sherlock Holmes-Serie aus den 80ern mit Jeremy Brett auch ganz super!

8. Schlechteste Adaption
Da fällt mir so aufs Schnelle nichts ein. Ich schaue aber auch selten Filme, die auf einem Klassiker basieren...

9. Lieblingsausgaben, die du sammeln willst

Ich habe bereits eine schöne Sherlock Holmes-Sammlung im Deutschen, aber ich würde sie auch gern im Englischen sammeln. Die Penguin-Bücher sind aber auch toll.

10. Ein zu wenig bekannter Klassiker, den du allen empfiehlst
Mhh... "Hell House" von Richard Matheson, wenn man's schaurig mag.

1 Kommentar:

  1. Ich freu mich, dass du den Tag so eifrig aufgenommen hast und habe deinen Beitrag sehr genossen, da du viele Klassiker nennst, deren Titel mir zwar wieder und wieder begegnen, zu denen ich aber noch nie Lesermeinungen gehört/gelesen habe. Dank dir habe ich also nun ein paar weitere Titel auf meiner Merkliste :) "Hell House" hingegen sagte mir bis zu deinem Post noch gar nichts, schaurig klingt jedoch gut und ich werde mich bei Gegelenheit mal näher damit beschäftigen! Danke für den Tipp!

    "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" mag ich übrigens auch seit meiner Kindheit, obwohl oder vielleicht auch gerade weil es so traurig ist.

    AntwortenLöschen

Eine kleine Bitte: Hinterlasst einen Stern *, wenn ich auf eure Fragen bzw. Kommentare hier auf eurem Blog/eurer Seite reagieren soll. Ich merke es mir dann, ansonsten antworte ich gleich hier. :)