Sonntag, 31. Mai 2015

Die Bücher von 2015 [Mai]

So, drei Bücher im Mai gelesen.


Buch #15 [dt. - 448 Seiten]
Trevor Shane
Paranoia 02 - Die Rache
{Inhalt} aus Spoilergründen weiß, bei Interesse markieren
Maria ist noch jung, aber schon jetzt liegt ihr Leben in Trümmern. Ihre große Liebe Joe wurde erschossen, und ihr nicht einmal einjähriger Sohn Christopher wurde entführt. Allerdings will die Polizei ihr nicht helfen. Erst nachdem sie Joes Tagebuch gelesen hat, ahnt sie, warum nicht. Und Maria ist schnell klar: Wenn sie ihren Sohn wiederhaben will, dann wird sie sich in einen erbitterten Kampf gegen übermächtige Feinde begeben müssen. Aber sie ist bereit, alles zu tun, auch zu töten...
Hat mir ganz gut gefallen, das Ganze aus Marias Sicht zu lesen, ich finde sie eindeutig viel sympathischer als Joseph. Allerdings war die Handlung nicht so spannend wie im ersten Teil, aber das ist nicht schlimm. Durchaus eine gute Fortsetzung.



Buch #16 [dt. - 512 Seiten]
Trevor Shane
Paranoia 03 - Der Aufstand
{Inhalt} aus Spoilergründen weiß, bei Interesse markieren
Christopher wusste, dass er an seinem achtzehnten Geburtstag zur Zielscheibe werden würde, obwohl er nichts ahnte von dem Ausmaß des Krieges, in den er längst tief verstrickt ist. Doch dann trifft er auf Max, der ihn vom Untergrund erzählt. Nur Christopher könne diesem sinnlosen Töten ein Ende setzen. Aber wie soll er einen Krieg beenden, von dem keiner weiß, warum er eigentlich geführt wird?
Die Fortsetzung spielt 17 Jahre nach den Ereignissen von Band 2. Sie fing wirklich sehr spannend an, aber das Ende ließ mich nur mit einem WTF zurück. Können die Leute im Buch wirklich so blöd sein? Manchmal habe ich mich gefragt, ob der Autor diesen "Geniestreich" wirklich so beabsichtigt hat oder ob ihm nichts Besseres eingefallen ist. Ich weiß nicht, ob ich von dieser Trilogie begeistert sein soll...




Buch #17 [dt. - 416 Seiten]
Jasper Fforde
Thursday Next 05: Irgendwo ganz anders
{Inhalt} Thursday Next führt ein gefährliches Doppelleben. Zwischen Teppichhandel, BuchWelt und Käseschmuggel muss sie mit dem Tod von Sherlock Holmes klarkommen und herauskriegen, warum die Bücher von Thomas Hardy plötzlich überhaupt nicht mehr lustig sind.
Ich hab's sehr vermisst, wieder in der verrückten Welt von Thursday Next zu sein. Der fünfte Band erhebt sich deutlich von den ersten vier Büchern, er spielt auch 14 Jahre nach der letzten Fortsetzung, aber ich konnte mich schnell zurecht finden und habe mich sehr gefreut, alte Bekannte wiederzusehen. Aber ich muss zugeben, das mit Friday hat mich ein bisschen genervt. Zum Schluss hin wurde es doch noch sehr spannend. Übrigens hat Dr. Temperance Brennan (ja, die aus "Bones") auch einen Gastauftritt, das fand ich großartig. ^__^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eine kleine Bitte: Hinterlasst einen Stern *, wenn ich auf eure Fragen bzw. Kommentare hier auf eurem Blog/eurer Seite reagieren soll. Ich merke es mir dann, ansonsten antworte ich gleich hier. :)