Sonntag, 28. Dezember 2014

Die Bücher von 2014 [Dezember]


Dezember ist bei mir immer ein schlechter Lesemonat. So viel zu tun, so viel zu erledigen, so viel was anderes machen wollen... also blieb es nur bei einem Buch.

Buch #34 [dt. - 254 Seiten]
Christopher Morley
Das Haus der vergessenen Bücher
Ich sah das Buch in der Buchhandlung und konnte mich daran erinnern, dass es mir empfohlen wurde. Nach einigem Blättern wusste ich, dass ich das Buch lesen wollte. Eine spannende Geschichte, welche kurz nach dem 1. Weltkrieg spielt - in einer geheimnisvollen Buchhandlung mit einem schrulligen Buchhändler. Später fand ich allerdings heraus, dass das Buch tatsächlich aus dem Jahr 1919 stammt. Ach, wenn die Menschen damals alle doch dieses Buch gelesen hätten. In besonderer Erinnerung geblieben ist folgender Satz: "Meiner Meinung nach ist jeder ein Verräter an der Menschheit, der nicht seine ganze Kraft dem Versuch widmet, weitere Kriege zu verhindern."

Kommentare:

  1. Geht mir auch so. Im Dezember hab ich immer so viel anderes zu tun - obwohl doch eigentlich gerade die Weihnachtszeit die Zeit sein könnte, in der man gemütlich Zuhause sitzt und liest. :D Tja!
    Aber wenigstens haben wir 1 Buch geschafft ;)

    liebe Grüße und jetzt schonmal einen guten Rutsch ins neue Jahr,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich feier Weihnachten zwar nicht, aber ich empfinde diese Zeit immer als sehr "unruhig", da kann ich mich auf kein Buch konzentrieren. :D

      Dir auch einen guten Rutsch! :3

      Löschen
  2. Dieses Zitat ist aber auch wirklich wunderbar - würden sich doch noch nur mehr Menschen daran ein Beispiel nehmen ...

    (PS: Nicht wundern über den gelöschten Kommentar - ich hab vergessen, mich bei meinem Google-Konto,das ich quasi nie nutze, auszuloggen ;) )

    AntwortenLöschen

Eine kleine Bitte: Hinterlasst einen Stern *, wenn ich auf eure Fragen bzw. Kommentare hier auf eurem Blog/eurer Seite reagieren soll. Ich merke es mir dann, ansonsten antworte ich gleich hier. :)