Donnerstag, 14. August 2014

August, der Erhabene


"Ad augusta per angusta" - Durch die Enge zum Erhabenen - das ist sein Motto.


August ist die graue Eminenz unter den zwölf Monaten. Er verlässt seine Villa sehr selten. Um trotzdem alles zu mitbekommen, hat er ein Netzwerk aus Spionen, die er liebevoll seine Perseiden nennt, aufgebaut, die ihm jederzeit etwas zuflüstern und den einen oder anderen verfügbaren Jüngling in sein Bett kutschiert. Man weiß nie, was August so im Kopf hat, aber man kann durchaus mit ihm reden, denn er gibt sich gern freundlich und zuvorkommend, ohne zu wissen, dass man dabei manipuliert wird. Was sowieso für Januar gilt, der August insgeheim bewundert und um Rat fragt, aber auch für dessen Rivalen Juli, der mit Augusts Hilfe der Held, den er schon immer sein wollte, wurde. Unnötig zu erwähnen, dass es sehr unklug wäre, sich ihn zum Feind zu machen...

 Dieser Eintrag entstand im Rahmen meiner Challenge "Monatsgestalten".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eine kleine Bitte: Hinterlasst einen Stern *, wenn ich auf eure Fragen bzw. Kommentare hier auf eurem Blog/eurer Seite reagieren soll. Ich merke es mir dann, ansonsten antworte ich gleich hier. :)