Sonntag, 3. August 2014

[Anime] Black Bullet


ブラック・ブレット
Black Bullet

Inhalt:
Im Jahr 2021 ist die Menschheit fast am Ende, sie wird von Gastrea, einer tödlichen Virenepidemie, die in der Form von riesigen Parasiten erscheint, bedroht. Der einzige Weg sie abzuwehren ist Varanium, ein Metall-Element, das in der Lage ist, die Gastrea zu vertreiben. Die Städte verfügen daher über gigantische Monolithen aus Varanium, um in Sicherheit leben zu können. Kinder, die mit dem Virus geboren wurden, verfügen über übermenschliche Kräfte und machen dadurch ihren normalen Mitmenschen Angst, weshalb sie die "Verfluchten Kinder" genannt werden und in den äußeren Stadtbezirken leben, wo sie auf sich gestellt sind. Außerdem gibt es staatliche Sicherheitsagenten (Civil Security), die als Duo arbeiten: ein Initiator, ein verfluchtes Kind, sowie ein Promoter, das das verfluchte Kind leiten soll. Sie haben die Aufgabe, gegen die Gastrea zu kämpfen. Zehn Jahre nach der Epidemie arbeitet Rentaro Satomi, ein Oberschüler, der als Promoter bei der Tendo Civil Security Agency angestellt ist, zusammen mit der quirligen Enju als Initiator. Gemeinsam müssen sie die Zerstörung Tokyos durch die Gastrea verhindern.

+++ Genre: Action, SciFi +++ Episoden: 13 +++  erschienen: 2014  +++

Eigentlich hatte ich mal Lust, wieder was Spannendes zu gucken. Die Handlung von "Black Bullet" erinnerte mich ein wenig an "Attack on Titan" und so habe ich da mal reingeschaut.

Der Anime enthält abgeschlossene Geschichten, die sich auf mehrere Folgen verteilt haben. In der ersten Folge wird man gut in die Handung eingeführt, man bekommt einen guten Einblick in die Vorgeschichte und kann sich ein Bild von der Beziehung zwischen den beiden Protagonisten, Rentaro Satomi und Enju Aihara, machen. Die Gastrea, die die beiden bekämpfen müssen, sehen wirklich gruselig aus, wie zu groß geratene Insekten. Es findet viel Action statt, denn es wird auch gegen andere feindlich gesinnte Duos oder "Killermädchen" gekämpft.

Warum nennt man die Verfluchten Kinder wie Enju eigentlich so, wenn sie doch durch das Gastrea-Virus alle als (viel zu niedliche) Mädchen geboren wurden? Irgendwie schade, dass der Loli-Faktor eine Rolle bei so einer recht ernst zunehmenden, spannenden Handlung spielen muss. Nichts gegen das Genre, ich kann über Loli-Comedy schmunzeln, aber es wirkt bei so einer eigentlich ernsten Handlung ziemlich deplatziert. Nichtsdestotrotz gibt es auch einige ziemlich traurige Szenen mit den Verfluchten Kindern.

Ich mag die Charaktere ansonsten recht gern. Keiner ist mir irgendwie nervig aufgefallen. Rentaro Satomi ist eigentlich ein ganz lässiger Kerl, der durchaus Kontra geben kann, er ist also nicht so düster, wie er aussieht. Enju kann recht niedlich sein. Am liebsten mag ich Tina. Ihr Virus ist vom Typ Owl, also ist sie quasi eine Nachteule und hat daher Probleme mit dem Tageslicht. (Enju ist übrigens vom Typ Rabbit.) Dann ist da noch Kisara Tendo, die schon als Oberschülerin die Tendo Civil Security Agency leitet und in die Rentaro verliebt ist. Ihre Hintergrundgeschichte finde ich am interessantesten, denn sie stammt aus einer mächtigen Familie, die Dreck am Stecken hat, und hegt daher einen Hass auf den eigenen Großvater, den sie für den Tod ihrer Eltern verantwortlich macht.



Das Ende fand ich wirklich sehr gut, es kam sehr überraschend und war für mich zumindest recht neu in dieser Art. Ich hatte wirklich einen WTF-Moment. Wenn es eine zweite Staffel gäbe, würde ich mir sie wohl auch ansehen.

FAZIT:
Wenn man über den kleinen Loli-Faktor hinwegsehen kann, kann "Black Bullet" ein recht spannender Anime sein. Ich hatte den schon ziemlich schnell durch. An "Attack on Titan" kommt er natürlich nicht ran.

Übrigens möchte ich mit diesem Beitrag auch im Rahmen der 52 Animation-Challenge von Akai mit dem Thema GEWALT mitmachen. Viel Action ergo viel Gewalt und so. ^_^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eine kleine Bitte: Hinterlasst einen Stern *, wenn ich auf eure Fragen bzw. Kommentare hier auf eurem Blog/eurer Seite reagieren soll. Ich merke es mir dann, ansonsten antworte ich gleich hier. :)