Freitag, 13. Juni 2014

[52 Animations] Killer


Nach einer längeren Pause geht's mit Akais Challenge weiter. Und gleich mit einem blutigen Thema.

KILLER

Mir fällt kein Anime-Film mit einem Killer vor, also ist es mal an der Zeit eine Serie vorzustellen. Mir kam zuerst "Death Note" mit Light Yagami in den Sinn, aber den kennt jeder wohl, also nahm ich das, was mir danach in den Sinn gekommen ist. ^_^


DARKER THAN BLACK – 黒の契約者
DARKER THAN BLACK - Kuro no Keiyakusha

Darker Than Black (2007)

1. Staffel: 25 Episoden + 1 OVA Folge
2. Staffel: 12 Episoden


Vor zehn Jahren entstanden in Südamerika und in Tokyo zwei räumliche Anomalien, die "Heaven's Gate" und "Hell's Gate" genannt werden. In diesen Bereichen entstehen unerklärliche Phänomen, die auch in der Außenwelt eine Rolle spielen werden. Der Sternenhimmel ist verschwunden, die Sterne durch falsche ersetzt worden, die allerdings das Leben der Contractors symbolisieren sollen.

Contractors sind normale Menschen, die dank der Anomalien spezielle Fähigkeiten bekommen haben. Sie können allerdings keine Gefühle empfinden und folgen einer rationalen Denkweise, was sie zu perfekten Killermaschinen machen kann. Wenn ein Contrator stirbt, verschwindet sein Stern.

Hei ist ein Contractor, der in den Diensten des Syndikats, eine mysteriöse Organisation, steht, im normalen Leben sich aber als chinesischer Student ausgibt. Er arbeitet für Huang, ein Verbindungsmann des Syndikats und ihm zur Seite stehen Mao, ein Contractor in der Form eines sprechenden Katers sowie Yin, ein Doll. Dolls sind Menschen, die keine Gefühle und keine eigenen Willen haben, dafür aber ausgezeichnet Informationen sammeln können. Gemeinsam erledigen sie Aufträge für das Syndikat.

***

"Darker Than Black" wirkt anfangs noch etwas kompliziert, aber man kann sich schnell daran gewöhnen. Es ist ein düsterer Anime, der auch einige dezente Gore-Szenen zu bieten hat.

Schließlich verfügen einige Contractors über verschiedene tödliche Fähigkeiten und können töten, ohne mit der Wimper zu zucken. Dafür müssen sie aber oft Buße tun, in dem sie eine bestimmte Tätigkeit ausführen müssen: Alkohol trinken, Erbrechen, Gedichte schreiben, aber auch Sinnloses wie Steinchen aneinander reihen oder Schuhe verkehrt herum auf den Boden stellen.

Der Anime, der über zwei Staffel verfügt, erzählt anfangs von Heis Aufträgen für das Syndikat, aber langsam wird ein roter Faden erkennbar sein, denn man erkennt, dass Hei kein gewöhnlicher Contractor ist, denn er muss gar keine Buße tun. (Seine spezielle Fähigkeit ist übrigens das Aussenden von Stromstößen, die für den Empfänger in der Regel tödlich endet, es sei denn, man trägt Gummi.) Dann rücken einige Nebencharaktere wie Mao, Yin und Huang in den Vordergrund, aber auch die Polizei mit Misaki Kirihara, die hinter Hei sind, dessen Identiät aber nicht kennen. Zu guter Letzt erfährt man mehr über das ominöse Syndikat und was mit den beiden Toren ist.

Ich mag übrigens Mao! Er war mal ein Mensch, der die Fähigkeit besaß, in Tierkörper zu schlüpfen, aber irgendwann seinen Körper verlor, weshalb er stets in der Form eines (süßen) Katers zu sehen ist. Er sorgt auch für einige humorvolle Momente, die den Anime auflockern können. Daher kann ich euch allen den Anime wärmstens empfehlen, falls ihr es blutrünstig und spannend mögt. ^__^

Kommentare:

  1. Der Anime klingt wirklich interessant. Ich muss zugeben das ich schon seit Jahren keinen Anime mehr gesehen habe, aber in diesen werde ich vermutlich doch mal rein schnuppern.

    Du hattest mal gesagt, wenn ich nen KDrama habe sollte ich dir bescheid sagen. Ich habe hier über eines meiner Lieblingsdramen geschrieben. Vielleicht wäre das ja was für dich ^^ http://www.jennyp.de/alais01/k-drama-queen-in-hyuns-man/
    Ist allerdings ganz und gar nicht blutrünstig :D

    AntwortenLöschen
  2. Meine Schwester ist ein Riesenfan des Animes... *hüstel* ich hab nach der ersten Folge aufgeben. Obwohl es so vielversprechend geklungen hat, waren mir die meisten Charaktere doch zu unspannend. Es hat mich von der Thematik der ersten Folge ein wenig an Blackcat erinnert, wahrscheinlich einfach nur wegen den Hauptcharakteren, doch so richtig hat es nicht gezündet.

    Aber nichtsdestotrotz freut mich, dass du wieder an Bord bist :)

    AntwortenLöschen

Eine kleine Bitte: Hinterlasst einen Stern *, wenn ich auf eure Fragen bzw. Kommentare hier auf eurem Blog/eurer Seite reagieren soll. Ich merke es mir dann, ansonsten antworte ich gleich hier. :)