Samstag, 19. April 2014

Projekt 52/16 - Ausnahme



Es gibt eine Regel ohne Ausnahme:
die Regel, dass sich jeder für eine Ausnahme von der Regel hält.

Kalenderspruch

Projekt 52/16 - Ausnahme

"Duuuu... Hotaru-neechan..." - "...schau doch mal..." - "hinter dir..." - "...da oben an der Decke..." - "... ist eine große Spinne!" Eigentlich sollte ich mich ja sofort umdrehen und panisch rumkreischen. Aber so wie mich die Yoshis angucken, so unschuldig und erwartungsvoll, weiß ich, was sie im Schilde führen. Aber ich tue ihnen trotzdem gern den Gefallen und drehe mich um. "Ooooh, die Spinne ist jetzt weg! Die ist ganz schnell davongekrabbelt!", kommt es von den Yoshis vergnügt, die alle auf einem Regal in der Küche sitzen. Direkt unter ihnen liegt auf dem Tisch meine Schüssel Kuchenteig. "Ach so? Das war ja eine schnelle Spinne...", meine ich, während ich mir Mühe gebe, die verräterischen Spuren an ihren Mäulern zu ignorieren. In weiser Voraussicht habe ich von den Zutaten etwas mehr dazugegeben, damit mir noch der Rotweinkuchen gelingen kann. Ich backe vielleicht nur dreimal, viermal im Jahr, das ist schon eine Ausnahme und da müssen die Yoshis natürlich dabei sein! ^__^

>> zur P52/16-Themenliste

Kommentare:

  1. Ich kann ja auch nie die Finger von rohem Kuchenteig lassen und muss hinterher die Schüssel blitzeblank auslecken ;-).

    AntwortenLöschen
  2. Mmmh, Rotweinkuchen ist toll! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ein Wunder, dass die kleinen nach dem Naschen nicht getorkelt sind - bei ROTWEINkuchen ;) Am Teig nasch ich aber auch immer - gehört doch einfach dazu :D

    Hat er denn geschmeckt?

    Liebe Grüße
    Anne :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So viel Rotwein war auch nicht drin, das konnten sie noch vertragen! :D Und geschmeckt hat der Kuchen uns allen! :)

      Löschen

Eine kleine Bitte: Hinterlasst einen Stern *, wenn ich auf eure Fragen bzw. Kommentare hier auf eurem Blog/eurer Seite reagieren soll. Ich merke es mir dann, ansonsten antworte ich gleich hier. :)