Mittwoch, 3. Juli 2013

[Buch] Michael Grant - The "Gone" Series


Michael Grant
Gone

Inhalt:
Erst denkt Sam Temple an einen originellen Trick, als sein Lehrer mitten im Unterricht sich in Luft auflöst. Aber das ist der Beginn eines Albtraums, als er feststellt, dass alle Erwachsenen, einschließlich die, die über fünfzehn Jahre alt sind, in Perdido Beach plötzlich verschwunden sind. Das ist noch nicht alles, über der Kleinstadt ist unerklärlicherweise ein gigantischer, undurchsichtiger Kuppel aufgetaucht, der kilometerweit reicht. Sam und die anderen jungen Einwohner von Perdido Beach sind von der Außenwelt abgeschnitten und daher allein auf sich gestellt. Mit der Zeit entdecken sie, dass einige von ihnen ungewöhnliche Kräfte entwickeln und dass in der FAYZ, Fallout Alley Youth Zone, wie die fremde Welt von ihnen getauft wird, zahlreiche tödliche Gefahren aus Flora und Fauna auf sie warten. Und die größte Gefahr von allen brodelt unbemerkt in der Erde...

+++ Verlag: Egmont UK +++ Seiten: 570 +++ Genre: Sci-Fi, Dystopie +++ erschienen: 2008 +++

Kleiner Hinweis am Rande: Ich habe diese Reihe auf Englisch gelesen. Mittlerweile gibt es schon die ersten Bände in deutscher Übersetzung, unter dem gleichen Namen, also "Gone".

Wie traurig ich doch war, als ich den letzten Band "Light" in den Händen hatte. Ich hatte das Buch schon seit Anfang Mai, aber ich habe mich gar nicht getraut, es zu lesen. Aber jetzt habe ich es hinter mir. Schnüff. Schee war's. Jetzt kann ich's ja sagen: Ich liebe die "Gone"-Reihe. Noch nie bin ich von einer Reihe so begeistert gewesen.

Gleich von der ersten Seite ist man in der Katastrophe drin. Kinder und Jugendliche eingeschlossen unter einem gigantischen Kuppel, wo sie jeden Tag um ihr Überleben kämpfen müssen. Einige von ihnen entwickeln Kräfte, z.B. Telekinese, Teleportation und viele andere Fähigkeiten, die mehr oder weniger hilfreich sind. Und wer 15 Jahre alt geworden ist, der verschwindet ebenfalls. Warum genau, weiß keiner. Es gibt so viele Rätsel, die erst im letzten Band aufgelöst werden.

Das Beste an der Handlung sind aber die Charaktere. Auf dem ersten Blick hätten wir z.B. den typischen Normalo, den typischen besten Freund, die typische Streberin, den typischen Mobber... aber das ändert sich schon gleich in der FAYZ, ja, es gibt so etwas wie Charakterentwicklung. Mit der Zeit werden auch eher am Rande erwähnte Nebencharaktere in den nächsten Bänden eine größere Rolle spielen. Es wirken also sehr viele Charaktere in den sechs Bänden mit, einige, die man sofort ins Herz schließt, einige, die man nervig findet und einige, die man sofort hassen liebt.

Gewalt spielt in allen sechs Bänden eine Rolle. Wo kein Gesetz, da kein Richter, so viel ist klar. Es gibt auch mutierte Tiere, die sehr hungrig sind. Und natürlich gibt es Figuren, die Böses im Sinn haben. Wer also ein Problem damit hat, dass Kinder (und das sind wirklich alle von 0 bis 15) auf eine brutale Weise getötet werden, sollte eher nicht zu "Gone" greifen.

Wenn Interesse besteht: ich kenne die deutsche Übersetzung nicht, würde aber gern raten, zum preiswerten Original zu greifen. Das Englisch ist nicht kompliziert, schließlich ist die Reihe ja für jugendliche Leser gedacht. Und mir gefällt der Schreibstil von Autor Michael Grant, er schreibt so fesselnd und fantastisch. ^_^

Kommentare:

  1. Hast du dir die Bände denn alle einzeln gekauft oder in einem Schuber? ^^ Wollte die Bücher auch immer mal lesen, war bisher aber irgendwie nicht überzeugt (das Cover sieht - zumindestens im deutschen.. ziemlich öde aus). Naja, die Vorstellung hast du jedenfalls jetzt ändern können! Danke für die Rezension! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab alles einzeln gekauft, halt von Jahr zu Jahr. (Das Warten war grausam!) Ob es dafür einen Schuber gibt, weiß ich nicht. :)

      Hihi, die UK/deutschen Covers gefallen mir wesentlich besser als die US Covers. Das sieht dann so wie http://ecx.images-amazon.com/images/I/41pm9k8FwwL._SX385_.jpg aus.
      Ich mag diesen Stil eher nicht. ^^

      Löschen
    2. Wie schrecklich! Da sind die deutschen Covern ja wirklich Wahnsinn gegen xD Erinnert mich an ganz alte, meistens schreckliche Kindheitserinnrungen mit amerikanischen Serien. ^^"

      Löschen

Eine kleine Bitte: Hinterlasst einen Stern *, wenn ich auf eure Fragen bzw. Kommentare hier auf eurem Blog/eurer Seite reagieren soll. Ich merke es mir dann, ansonsten antworte ich gleich hier. :)