Sonntag, 14. April 2013

Camp NaNo - Zwischenbericht



Aktuell stecke ich in meiner Story etwas fest, aber schreiben möchte ich trotzdem, also wie wäre es mit einem Zwischenbericht über mein Abenteuer im CampNaNo im Blog? ^_^

Mein im Eintrag erwähntes Ziel von 25000 Wörter kann ich schon mal abhaken. Mittlerweile bin ich nämlich bei etwas über 31000 Wörter.



Mir hat das Schreiben an dieser Geschichte so gut gefallen, dass ich einfach immer weitermachen musste und es ist auch recht fix gegangen. Das ist der Vorteil, wenn man eine Geschichte über eine Schulklasse schreiben möchte, mit den Biografien von 22 Schülern lässt es sich gut arbeiten. Nur doof, wenn sich im Lauf der Zeit dabei gewisse Lieblingscharaktere hervortun. Die, die ich als Nebenfiguren geplant habe, entpuppen sich als die Hauptfiguren, weil ich sie einfach mag, und die, die ich als Hauptfiguren geplant habe, sind deswegen böse auf mich, dass sie mich beim Schreiben stören, wenn ich denn mal über sie schreiben will. So wie es gerade passiert.

Aber so ist halt das Schreiben für mich. Ich finde es immer so spannend, wie ich Figuren, die bisher nur als Gedanke im Kopf herumgespunkt sind, beim Schreiben zum Leben erwecken kann und was ich sie alles machen lassen kann. Und dann bricht es mir das Herz, wenn ich sie sterben lassen muss oder sie nicht mehr wiederkommen können, man hängt halt an ihnen. >_<

In der Cabin ist es übrigens nett. Ich bin mit drei Amerikanern und einer Deutschen zusammen. Da gibt es auch ein Chat, da können wir gelegentlich plaudern, wie es so geht oder über Schreibblockaden jammern. Ein nettes Schmankerl. Falls jemand von euch vielleicht Lust auf das Camp im Juli hat, können wir ja Ende Juni vielleicht vereinbaren, in eine Cabin kommen. Ich werde es im Juni schon früh genug erwähnen. Mit Sicherheit werde ich da weiter an "Limbus Infantium" schreiben, im November kommt eine andere Story dran, ich habe auch schon in etwa eine Idee, über was ich schreiben will. Hehe. ^_^

Kommentare:

  1. Wow! Wie weit du wieder bist mit deinen Wörtern *staun*
    Und eine Idee für den NaNo hast du auch schon Oo Der liegt für mich noch in ganz weiter Ferne ^^
    Über das Juli-Camp hab ich noch nicht nachgedacht, aber die Idee mit der Cabin behalte ich im Hinterkopf.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es toll, wie frei sich deine Charaktere entwickeln dürfen! Ich finde es auch immer wieder schade, wenn man sich krampfhaft an eine Planung halten will. Meistens wird es dann unnatürlich und gestelzt. Aber interessant, dass deine Nebencharaktere immer die hauptrollen übernehmen wollen. *grins*
    Es ist wirklich cool, dass du schon eine Idee für den November hast. Ich bin schon froh, wenn ich im Juli dabei sein kann (und das will ich unbedingt) und eine Geschichte über Luftschiffpiraten zustande bringe. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich schreibe die Geschichten ja auch eigentlich nur für mich selbst, da kann ich schon mal locker sein. ^_^

      Ich habe schon eine Idee für den November, aber es ist auch nur eine Idee... was Konkretes ausgearbeitet habe ich noch nicht, das verschiebe ich dann auf den Herbst. Ist nur halt im Ideenbuch notiert. :D

      Löschen

Eine kleine Bitte: Hinterlasst einen Stern *, wenn ich auf eure Fragen bzw. Kommentare hier auf eurem Blog/eurer Seite reagieren soll. Ich merke es mir dann, ansonsten antworte ich gleich hier. :)