Mittwoch, 30. Januar 2013

[Zitate] Gesammelte Schätze im Januar


Der erste Eintrag zur Challenge "Gesammelte Schätze und Zitate" von Petra. Es ist zwar noch nicht der letzte Januartag, aber mein neues Buch werde ich wohl auch erst im Februar beginnen können. ^___^


Jonas Jonasson 
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Die Schmerzen sagten ihm, dass er noch lebte.
(Seite 21)

Was den Glauben anging, war er schon immer der Meinung gewesen, wenn man etwas nicht mit Sicherheit wissen könne, sei es nicht sonderlich sinnvoll, sich aufs Raten zu verlegen.
(Seite 171)

[...] doch da unterbrach Allan das Gekabbel der Brüder mit der Bemerkung, er sei weit in der Welt herumgekommen, und eines habe er dabei gelernt, nämlich, dass die größten und unmöglichsten aller Konflikte immer auf derselben Grundlage beruhten: "Du bist doof, nein, du bist doof, nein, DU bist doof!"
(Seite 212)

So war es eben im Leben: Richtig war nicht unbedingt das, was richtig war, sondern das, was von der maßgeblichen Person für richtig erklärt wurde.
(Seite 301)


Kerstin Pflieger
Die Alchemie der Unsterblichkeit

Die Menschen sahen nur, was sie sehen wollten.
(Seite 174)

"Frauen fehlt die List für derart komplexe Morde und ihre Gefühle sind zu schlicht, um Anlass dafür zu geben."
Es überraschte Icherios immer wieder, wie oft Männer die Macht und Intelligenz des weiblichen Geschlechts unterschätzten.
(Seite 183)

"Wie können Sie es wagen?" Sohon packte den Pfarrer an der Kehle. "Sie missbrauchen die Frau und wollen sie obendrein verbrennen? Ich gebe Ihnen zwei Tage, um Ihre Sachen zu packen und aus dem Ort zu verschwinden. Sollten Sie jemals zurückkehren, ein weiterer Abgesandter Ihrer verdammten Kirche hier auftauchen oder Nachricht an mein Ohr dringen, dass Sie etwas über die Existenz von Werwölfen und Vampiren verraten haben, werde ich Sie jagen und in einen Ghoul verwandeln, so dass Ihre Seele niemals zu Ihrem Gott aufsteigen kann."
(Seite 246)

"Das muss das Schönste an der Unsterblichkeit sein. Ihr habt genug Zeit, um alles zu lesen, was je geschrieben wurde."
Carissimas Schultern sanken herab. "Viel schöner ist das Leben zu leben, anstatt nur von ihm zu lesen."
(Seite 292/293)


Robin Jarvis
Dancing Jax - Zwischenspiel

"Menschen sind die einzigen echten Monster."
(Seite 103)

"I am a rock von Simon and Garfunkel."
"Sind sie nicht steinalt?"
"Gute Songs sind gute Songs, egal wie alt sie sind. Ist alles gut für die Ohren - und der hier scheint mir angemessen." Damit widmete er sich wieder seiner Gitarre und sang die letzten Zeilen mit: "I touch no one and no one touches me. I am a rock, I am an island, and a rock feels no pain; and an island never cries."
(Seite 130)

"Selig sind die Streber", sagte Lee. "sie werden die Erde besitzen."
(Seite 483)

1 Kommentar:

  1. Hy du bist aber schnell! Und schöne Schätze hast du entdeckt. Ich verlink deinen Post morgen im Januarschatzsammlerpost, gleich morgen früh!
    LG Petra

    AntwortenLöschen

Eine kleine Bitte: Hinterlasst einen Stern *, wenn ich auf eure Fragen bzw. Kommentare hier auf eurem Blog/eurer Seite reagieren soll. Ich merke es mir dann, ansonsten antworte ich gleich hier. :)