Freitag, 31. August 2012

[Dorama] Kaseifu no Mita


家政婦のミタ
Kaseifu no Mita (2011)
(Housekeeper Mita)

Einige Zeit nach dem Tod der Mutter holt sich die Familie Asuda eine Haushälterin. Sie heißt Mita und wäre die perfekte Haushälterin, wenn sie bloß nicht so mysteriös wäre. Sie ist recht unnahbar, verhält sich stoisch und würde alles tun, was man ihr auftragt, selbst wenn es um Dinge wie Mord geht. Trotzdem hilft ihre Anwesenheit dem Familienvater und den vier Kindern dabei, der Realität ins Auge zu blicken...

Genre: Familie, Mystery --- Episoden: 11

mit Matsushima Nanako (Mita Akari), Hasegawa Hiroki (Asuda Keiichi), Kutsuna Shiori (Asuda Yui), Nakagawa Taishi (Asuda Kakeru), Ayabe Shuto (Asuda Kaito), Honda Miyu (Asuda Kii), Aibu Saki (Yuki Urara) u.v.a.

***

"Kaseifu no Mita" gehört in Japan zu den meistgesehenen Dorama überhaupt. Da bin ich schon ganz neugierig gewesen und habe es mir angesehen. Und was muss ich sagen? Ich bin begeistert!

Bei einem typischen Familie-Dorama kann man meist sagen, dass man schon einige Folgen vorher ahnen könnte, wie es wohl ausgehen würde. Aber bei diesem Drama ist es anders. Man will mehr über die mysteriöse Frau namens Mita, die sich fast wie ein Roboter verhält, wissen. Warum ist sie so, wie sie ist? Warum würde sie bereit sein, alles zu tun, was man von ihr verlangt? Außerdem erfährt man in jeder Folge nicht nur etwas Neues über sie, sondern auch über die anderen Charakter und so ist man natürlich daran interessiert, wie es wohl am Ende ausgehen wird. Und ja, das Ende stimmt mich zufrieden und ich bin froh, dass man sich dazu entschlossen hat, keine Fortsetzung zu produzieren. Die Serie ist dafür einfach viel zu originell, da passt einfach alles.

Die Schauspieler waren ebenfalls großartig. Mir sagten nur zwei von ihnen etwas. Matsushima Nanako, die die stoische Mita wahnsinnig überzeugend gespielt hat, kennt man aus dem bekanten J-Horror "Ring". Aibu Saki, bekannt aus den Dramas "Zettai Kareshi" oder "Attention please",  ist hier das lebendige Comedy-Element, die tolpatschige Tante der Familie, Urara-chan, von der jeder einfach nur genervt ist. Den jungen Darstellern gebührt ebenfalls Ehre. (Wie niedlich ist denn die kleine Kii-chan! ^_^)

Wer Familie-Dorama oder ruhig erzählte Serien mit spannenden Elementen mag, dem kann ich "Kaseifu no Mita" wärmstens empfehlen. Solltet ihr vielleicht nah am Wasser gebaut sein, Taschentücher bereithalten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eine kleine Bitte: Hinterlasst einen Stern *, wenn ich auf eure Fragen bzw. Kommentare hier auf eurem Blog/eurer Seite reagieren soll. Ich merke es mir dann, ansonsten antworte ich gleich hier. :)