Freitag, 1. Juni 2012

Kinderbücher voller Albträume?


Mon premier cauchemar
- auf deutsch "Mein erster Albtraum" ist der Name eines Kinderbuches von einer französischen Autorin - Selma Mandine. Mehr kann ich auch nicht über das Buch erzählen, ich könnte die Handlung vielleicht erahnen, aber ich weiß trotzdem nichts darüber, worum es genau in dem Buch geht. Wenn meine Französischkenntnisse bloß nicht so bescheiden wären, hätte ich ja gern einen Blick in das Buch geworfen und in vielen anderen Büchern auch...

Eine meiner liebsten Nachrichtenquellen - der Guardian - stellte eine kleine Galerie von gruselig aussehenden Kinderbuchcovers zusammen, von einer Journalistin, die in Frankreich lebt. Sie fand in der Kinderbuchabteilung von Büchereien einige Bücher, die auf dem ersten Blick nicht so aussehen, als wären sie wirklich für Kinder geeignet. Wobei ich mir schon vorstellen kann, dass die Geschichte trotzdem kindgerecht erzählt wird. Jedenfalls hat die Journalistin angefangen, noch mehr solche Covers ausfindig zu machen und sie auf ihrem Blog zu vorstellen bzw. zu kommentieren. Wobei manche natürlich mehr urkomisch als gruselig wirken. Ich muss schon sagen, da sind auch viele dabei, die ich gern selbst gelesen hätte. Mein liebster Favorit ist das folgende Bild:


L'enfant silence - also in etwa "das stumme Kind". Ich glaube, ich würde mir dieses Buch trotz der bescheidenen Französischkenntnisse kaufen wollen. Vielleicht enthält es ja auch keine bzw. wenige Zeilen. Immerhin soll es ja ein Kinderbuch sein. Jedenfalls gefällt es mir schon, was Google Images zu diesem Buch zeigt - Klick! - Düster, aber solche Illustrationen mag ich ja sehr! Hat was von Emily the Strange, finde ich.

Leider konnte es mir nicht gelingen herauszufinden, ob ein französischsprachiges Buch nicht vielleicht mit der gleichen Illustration in Deutschland übersetzt rausge-kommen ist. Aber diese Suche hat mir trotzdem viel Spaß gemacht. Benjamin Lacombe, der L'enfant silence illustriert hat, hat nämlich eine tolle Webseite. Seht euch mal seine Galerie an - seine anderen Illustrationen finde ich ja toll. Bei der Autorin und Illustratorin von Mon premier cauchemar, Selma Mandine, finde ich ihre anderen Illustrationen zuckersüß. Klick! - und geht dann auch auf "Pour le plaisir", da hat sie echt schöne Einzelwerke geschaffen.

Vielleicht sollte ich hier im eigenen Land auch mal in der Buchhandlung nach über 15jähriger Abwesenheit die Kinderbuchabteilung wieder betreten... vielleicht sind düster gestaltete Bücher ja in Mode gekommen, hm?

Apropos... francais, enfants et cauchemar... da muss ich doch wieder an einen tollen animierten Kurzfilm denken, den ich hier nach Ewigkeiten wieder zeigen will. Passt doch gut zum Thema! ^_^ (Der kleine Junge ist so süüüüüüüüüüß! Die Mütze! >_< )


Kommentare:

  1. So ein Cover würde mich aber auch neugierig auf den Inhalt machen! Die Galerien der Künstler muss ich mir gleich noch in Ruhe ansehen. Trotzdem ein tolles Thema! Auf düster und niedlich stehe ich auch total. Wenn ich an unserer Kinderabteilung vorbei gehe, sehe ich immer nur rosa Feen und Prinzessinnen. o___o"
    Der Kurzfilm ist aber auch niedlich und behandelt so ein, für Kinder, schlimmes Thema.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde auch immer so tolle Kinderbücher von italenischen und französischen Zeichnern oÔ aber nie, nie finde ich die im Laden bei uns. Die italenischen meist nicht mal in Italien ._. auch wenn ich dorthin so leicht komme, sind sie nirgends.

    AntwortenLöschen

Eine kleine Bitte: Hinterlasst einen Stern *, wenn ich auf eure Fragen bzw. Kommentare hier auf eurem Blog/eurer Seite reagieren soll. Ich merke es mir dann, ansonsten antworte ich gleich hier. :)