Donnerstag, 3. Mai 2012

[21/12/12] Literatur für die Nachwelt


Heute geht es weiter mit der Weltuntergangs-Blogparade von GlamourGirl80.

Diesmal lautet das zweite Thema:
Wenn die Welt am 21.12.2012 untergehen würde, welche literarischen Werke (Bücher, Gedichte, Theaterstücke oder was auch immer Euch da einfällt)  sollten dann Deiner Meinung nach unbedingt für die Nachwelt erhalten werden und wieso?



Ich muss zugeben, dass ich da relativ pragmatisch denke. Wäre ich jemand aus der Nachwelt, würde ich so viel wie möglich versuchen, mehr über die Welt vor uns herauszufinden und da wäre ich über Sachbücher sehr dankbar.

Weltatlas
Vielleicht verändern sich die Platten der Erde ja gewaltig...

Brockhaus Enzyklopädie
Die Welt geht zusammen mit dem Internet unter und somit gibt es die Wikipedia auch nicht mehr.

Duden
Rettet die deutsche Sprache!

Chronik der Menschheit
Die Geschichte des Menschen von der Altsteinzeit bis heute.

Das Tagebuch der Anne Frank
Ein wichtiger Zeitzeugenbericht aus dem Zweiten Weltkrieg.

Als die erste Atombombe fiel - Kinder aus Hiroshima berichten
Hoffentlich gibt es in der Nachwelt keine Atomwaffen mehr...

Antoine de Saint-Exupéry
Der kleine Prinz
Ein wunderbares Buch für Jung und Alt, das jeder mal gelesen haben sollte.

Jacob und Wilhelm Grimm
Kinder- und Hausmärchen
Märchen sind immer gut, an ihnen sollte die Nachwelt auch eine Freude haben.

George Orwell
1984
Eine totalitäre Diktatur beginnt immer schleichend und wenn man es merkt, ist es oft zu spät...



Da gibt es eigentlich nur ein Gedicht, das wie für die Nachwelt geschaffen ist. Auch wenn es vor 80 Jahren geschrieben worden ist, so ist es heute auch noch aktuell. Was meint ihr?

Erich Kästner
Die Entwicklung der Menschheit

Einst haben die Kerls auf den Bäumen gehockt,
behaart und mit böser Visage.
Dann hat man sie aus dem Urwald gelockt
und die Welt asphaltiert und aufgestockt,
bis zur dreißigsten Etage.

Da saßen sie nun, den Flöhen entflohn,

in zentralgeheizten Räumen.
Da sitzen sie nun am Telefon.
Und es herrscht noch genau derselbe Ton
wie seinerzeit auf den Bäumen.

Sie hören weit. Sie sehen fern.

Sie sind mit dem Weltall in Fühlung.
Sie putzen die Zähne. Sie atmen modern.
Die Erde ist ein gebildeter Stern
mit sehr viel Wasserspülung.

Sie schießen die Briefschaften durch ein Rohr.

Sie jagen und züchten Mikroben.
Sie versehn die Natur mit allem Komfort.
Sie fliegen steil in den Himmel empor
und bleiben zwei Wochen oben.

Was ihre Verdauung übrigläßt,

das verarbeiten sie zu Watte.
Sie spalten Atome. Sie heilen Inzest.
Und sie stellen durch Stiluntersuchungen fest,
daß Cäsar Plattfüße hatte.

So haben sie mit dem Kopf und dem Mund

Den Fortschritt der Menschheit geschaffen.
Doch davon mal abgesehen und
bei Lichte betrachtet sind sie im Grund
noch immer die alten Affen.



Kommentare:

  1. Du denkst allerdings pragmatisch und das ist absolut richtig so...schliesslich würde man einer etwaigen Nachwelt etwas mitgeben wollen...Wissen das wir schon Jahrhunderte lang gesammelt und teilweise auf sehr harte Tour gelernt haben. Im Prinzip könnte die Nachwelt davon nur profitieren!

    Vielen lieben Dank für Deinen Beitrag :)

    AntwortenLöschen
  2. Ohh, interessantes Thema. Mir stellt sich nur die Frage in welcher Sprache man das hinterlassen sollte. XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es werden sicher auch ein paar kluge Leute in der Nachwelt geben, die die Sprachen von damals entziffern können. Funktionierte schon mit den Hieroglyphen. :D

      Löschen
    2. Achso. Ich ging von der kompletten Ausrottung unserer Rasse aus und mir taten die Aliens leid, die dann etwas auf Deutsch entziffern müssten. ;P

      Löschen
    3. Ach, den interstellaren Archäolinguisten unter denen wird's vielleicht freuen. ;P Und wer weiß, vielleicht waren die Aliens ja auch schon mal unerkannt auf unserer Erde, um unsere Gepflogenheiten, Sprachen, etc. zu studieren. Oder sie haben ein Daniel-Düsentrieb-mäßiges Ding, das alle Sprachen im Universum verstehen kann. :D

      Löschen
    4. So ein Ding will ich auch...
      Die Aliens werden dann sicher einiges zu lachen haben, wenn sie mal hier her kommen. Sofern sie lachen können und keine mutierten Insekten oder Mikroben sind. o.o

      Löschen
  3. Eine sehr gute auswahl und ich hatte mir für meinen beitrag auch schon so überlegt das es mit sachbüchern gar nicht mal soweit hergeholt wäre die für die nachwelt zu erhalten^^ Ein ordentliches Lexikon wäre auch sehenswert XD

    Aber vorallem vielleicht auch Geschichte über die Kriege die wir geführt haben vielleicht lernt mal jemand daruas das man damit nicht viel erreicht...

    ----------------

    Ja ich erinnere mich auch nur noch schwach an einige alte Animeserien (bei Das Dschungelbuch war es nur das Ende was ich nicht mehr weis) aber ich bin der selben meinung das sie die alten Serien ruhig mal wieder zeigen könnten! Aber was bleibt denn da noch für eine wahl RTL 2 die sonst immer Anime serien brachten die kann man in die Tonne kloppen und der rest bringt nur solche Neuen Animeserien... gerade mal Animax bringt was da kommt Anne mit den roten Haaren und wie hieß es Sinbad oder so^^

    AntwortenLöschen
  4. Gekauft xD
    Nein, ich glaube du hast einige wirklich schöne Beispiele aufgezählt. Sowas wie der kleine Prinz und Märchen gehören einfach dazu, aber ich finde auch Fahrenheit hätte sich auf so einer Liste einen Fixplatz verdient, weil es in den Buch gerade darum geht, warum und wie wichtig Bücher sein können und wie trist eine Welt ohne sie ist.

    AntwortenLöschen

Eine kleine Bitte: Hinterlasst einen Stern *, wenn ich auf eure Fragen bzw. Kommentare hier auf eurem Blog/eurer Seite reagieren soll. Ich merke es mir dann, ansonsten antworte ich gleich hier. :)