Dienstag, 21. Februar 2012

Ich schreibe wie...


Bei Missy habe ich einen tollen Schreibstil-Test der FAZ gefunden. Ich kannte den Test zuvor nur auf Englisch, aber ich habe zuviel Respekt vor der englischen Sprache, dass ich mich nie traute, eine Geschichte auf Englisch zu schreiben. Man gibt entweder eine Passage oder die ganze Geschichte selbst in ein Textfeld ein und schon wird einem verraten, welchem berühmten Autor der Schreibstil ähnelt.

Meine NaNoWriMo-Geschichte vom letzten Jahr, Nodville, hat hier die Ehre, das Versuchskaninchen zu spielen. So, ich kopiere jetzt erstmal die erste Seite im Word-Dokument. Mal sehen...


http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Handke
Sagt mir nur vom Namen her etwas...


Nun gut, wie ist das mit der ganzen Geschichte, also aktuell 104 Seiten?
(Zur Zeit habe ich viele Ideen für Nodville, dass ich sie gern weiterschreiben will. ^_^)


http://de.wikipedia.org/wiki/Melinda_Nadj_Abonji
Nie gehört, muss ich zugeben .__.

Ich habe jetzt den Test auch mit anderen Geschichten, die in meiner Schreibstube Staub fangen, probiert: Ulla Hahn, Melinda Nadj Abonji, Alexa Hennig von Lange sowie Uwe Tellkamp. Mir sagen die alle nichts und ich hoffe, das ist keine große Bildungslücke. Autoren der Gegenwartsliteratur halt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eine kleine Bitte: Hinterlasst einen Stern *, wenn ich auf eure Fragen bzw. Kommentare hier auf eurem Blog/eurer Seite reagieren soll. Ich merke es mir dann, ansonsten antworte ich gleich hier. :)