Montag, 26. Dezember 2011

Die Bücher von 2011


Ein Jahresrückblick über die Bücher, die ich 2011 gelesen habe. Ich hatte mir zwar vorgenommen, in diesem Jahr 100 Bücher gelesen zu haben, aber ich glaube, ich werde es wohl nicht schaffen, 70 Bücher bis Silvester lesen zu können. Dann peile ich das halt fürs nächste Jahr an. ^_^
Mein Geschmack hat sich in diesem Jahr ziemlich geändert, ich habe jetzt das Genre des Dark Fantasy so richtig für mich entdecken können. Auf klassische Thriller a la "Detective verfolgt Serienmörder" habe ich irgendwie keine Lust mehr.

Buch #1 [engl.]
Philip Pullman
Sally Lockhart Mystery: The Ruby In The Smoke
Ein Geschenk von meiner lieben M-chan. Ein sehr schöner viktorianischer Krimi, der mich recht gefesselt hat.

Buch #2 [dt.]
Brom
Der Kinderdieb
Die düstere Version von Peter Pan. Ein "Dark Fantasy"-Buch mit viel Einfluss aus der keltischen Mythologie, was mich ziemlich begeistert hat, obwohl ich bisher mit dem Avalon-Kram nie viel anfangen konnte.

Buch #3 [engl.]
Susanna Clarke
Jonathan Strange & Mr. Norrell
Wenn ich vorher darauf geachtet hätte, wieviele Seiten das Buch hat... 1000 Seiten! Irgendwie habe ich das nicht mehr geschafft, obwohl ich eigentlich ganz gut in Englisch bin. Vielleicht würde mir die deutsche Übersetzung besser gefallen.

Buch #4 [dt.]
Jonathan Barnes
Das Albtraumreich des Edward Moon
Nach "Der Kinderdieb" wollte ich mal wieder ein "Dark Fantasy"-Buch lesen und diesmal eines, das in der viktorianischen Ära spielt. Ich fand das Buch eigentlich ganz spannend, obwohl ich mich jetzt kaum wirklich noch daran erinnern kann, wie das Buch eigentlich ausgegangen ist.

Buch #5-#12 [engl.]
Torey Hayden
One Child, Somebody Else's Kids, Murphy's Boy, Just Another Kid, Ghost Girl, Tiger's Child, Beautiful Child, Twilight Children
Eine meiner Bücher-Entdeckungen des Jahres und das dank eines Mangas! Ich lese Nonfiction-Romane eigentlich gar nicht, aber diese Bücher sind einfach so traurig-fesselnd, dass ich ihnen sogar einen Blog-Eintrag gewidmet habe. Klick!

Buch #13 [dt.]
Patrick Redmond
Das Wunschspiel
Ein großartiges Buch, welches mir empfohlen wurde. England der 50er Jahre, Jungeninternat, mysteriöse Vorfälle - ja, sowas lese ich doch gern.

Buch #14 [dt.]
Rotraud Saeki
Die schönsten Japanischen Märchen
Eine wunderschöne Märchensammlung, die jeder Japan-Fan mal gelesen haben sollte. Manche Geschichten kannte man schon irgendwie in einer leicht veränderten Version in einigen Manga/Anime.

Buch #15 [dt.]
Heinrich Böll
Die verlorene Ehre der Katharina Blum
Ein gutes Buch, das man einmal gelesen haben sollte. Es bestürzt mich immer wieder, wie aktuell das Buch ist, wenn man die Medien von heute betrachtet.

Buch #16 [dt.]
Tom Rob Smith
Kolyma
Das erste Buch "Kind 44", das in der stalinistischen Sowjetunion der 50er spielt, fand ich ziemlich großartig, so dass ich mich auf die Fortsetzung freute, aber sie hat mich eigentlich regelrecht enttäuscht. Plötzlich ging's von A zu B und B zu M und M zu X und X zu Z, wenn man versteht, was ich meine. Nicht wirklich? Geht mir mit dem Buch genauso.

Buch #17 [dt.]
Hideo Okuda
Die merkwürdigen Fälle des Dr. Irabu
Ich liebe Dr. Irabu. Seine Krankenschwester Mayumi ist auch eine coole Socke. Aber die Patienten tun mir wirklich leid, sich mit so einem merkwürdigen Arzt herumschlagen zu müssen. Leichter, amüsanter Kost, den man leider viel zu schnell durch hat.

Buch #18, #29, #30 [engl.]
James Dashner
The Maze Runner, The Scorch Trials, The Death Cure
Sehr spannend und gruselig. Eine große Gruppe Jungs, die sich nicht erinnern, woher sie stammen, werden in einem mysteriösen, endlosen Labyrinth eingesperrt, in dem neben ihnen auch gruselige Gestalten leben. Einen Ausgang gibt es scheinbar nicht. Sowas mag ich ja sehr und die Fortsetzungen sind auch toll.

Buch #19 [dt.]
Carnagh O'Brien
Die Stadt der verschwundenen Kinder
Eine spannende Geschichte, die in einer alternativen Zukunft spielt. Mit dem Schluss bin ich nicht so zufrieden, obwohl der eigentlich genau richtig ist.

Buch #20, #23, #24, #25 [engl.]
Michael Grant
Gone, Hunger, Lies, Plague
Plötzlich verschwinden eines Tages in einem gewöhnlichen Küstenstädtchen alle Menschen über 15, übrig bleiben Babys, Kinder und natürlich unsere Teenager-Helden, von denen einige besondere Kräfte entwickelt haben. So etwas liebe ich und die Fortsetzungen sind alle einfach ziemlich fesselnd. Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

Buch #21 [dt.]
Michael Hübner
Stigma
Ich sollte aufhören, deutsche Thriller zu lesen. Das klappt einfach bei mir nicht.

Buch #22 [dt.]
Laura Joh Rowland
Der Wolkenpavillon - Sano Ichirōs vierzehnter Fall
Ich liebe diese Krimiserie, die im feudalen Japan Anfang des 18. Jahrhunderts spielt. Eigentlich ähneln sich im Grunde der Handlungsfaden aller Bücher, aber ich lese sie ja auch nur wegen den interessanten Charakteren.

Buch #26 [dt.]
Alan Bradley
Flavia de Luce - Halunken, Tod & Teufel
Ich bin ja gern eine Klugscheißerin, von daher habe ich neunmalkluge Mädchen wie Flavia de Luce zum Fressen gern. Das dritte Buch der Krimireihe hat mir recht gut gefallen. England der 50er Jahre. Kein Internat. Mysteriöse Vorfälle. Juhu!

Buch #27 [engl.]
Todd Denault
The Greatest Game: The Montreal Canadiens, The Red Army and The Night That Saved Hockey
Mal was Spezielles. Ich habe es noch nicht beendet, sondern lese einfach Stück für Stück weiter. Die Montreal Canadiens sind der Rekordmeister der NHL, sozusagen der FC Bayern der NHL. *hüstel* Aber eigentlich bin ich ja durch meinen Quebec-Kumpel auf sie gekommen. Ich hoffe, dass ich das Team mal eines Tages als Stanley Cup Winner erleben werde.

Buch #29 [dt.]
Ransom Riggs
Die Insel der besonderen Kinder
Ich finde es toll, wenn man gruselige Fotos in ein spannendes Buch einbauen kann, ohne dass diese den Handlungsverlauf irgendwie stören. Klick!


Das war's auch schon. Ich freue mich schon auf die neuen Bücher im Jahr 2012 und von daher habe ich jetzt eine kleine Bitte an euch Bücherwürmer.
Bewerft mich mit Büchern! ^_^

Um genauer zu sein, bewerft mich mit den Namen von Büchern, von denen ihr denkt, dass sie mir gefallen könnten, ungeachtet davon, ob sie dick oder dünn, alt oder neu, billig oder teuer sind. Macht euch keine Gedanken darüber, ob ich sie nicht vielleicht schon mal gelesen habe. ^_^
Ich würde ja gern mehr spannende Bücher lesen, wo das "spannend" auch wirklich im Vordergrund steht und nicht als Vorwand für omnipräsente Gefühlsduseleien zweier Individuen aus verschiedenen Kreisen missbraucht wird. *hüstel*

Abgesehen davon, was war für euch persönlich DAS BUCH bzw. DIE BÜCHER des Jahres? ^_^

Kommentare:

  1. Danke für dein Feedback und Wahnsinnsaufgabe, die du dir hier vornimmst. 100 Bücher. Daran würde ich definitiv scheitern. Ich drücke dir aber schon vorab die Daumen. Wirklich beitragen kann ich aber nichts an Titeln, glaub ich. :/

    An welche Blogprojekte denkst du denn? Ich bin extrem uninformiert und surfe auch seit einigen Monaten immer weniger auf anderen Blogs. :( Aber es wäre sicher motivierend!

    AntwortenLöschen
  2. Yoijo, ich bin selbst auf der Suche nach welchen zum Mitmachen. :) Viele Projekte sind aber für dieses Jahr angelegt, da muss man erstmal warten, ob die Initiatoren das Projekt auch im neuen Jahr fortführen wollen. Manche planen auch schon etwas Neues. Sobald ich mehr weiß, werde ich dich dann informieren. ^_^

    AntwortenLöschen
  3. Oh interessante Liste :D Das könnte ich auch mal machen.. ich schreib ja seit ein paar Jahren immerhin alle Bücher, die ich lese, auf .. mal sehen, wie viele ich dieses Jahr geschafft hab.. wahrscheinlich nicht so viele, wie ich mir wünschen würde, aber dann eben nächstes Jahr :D

    lg Caro :)
    http://wint3rkind.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Huhu ^^

    Danke für Dein liebes Kommentar. Vielen lieben Dank für Deine Tipps. Das wird mir sicherlich weiterhelfen. Ich schreibe die Geschichte eh sehr ungeplant, muss ich zugeben xD" All das, was mir gerade im Kopf schwirrt wird einfach mit darin verarbeitet. Ich glaube nicht, dass es sonderlich gut wird, aber dabei geht es ja glaube ich auch nicht bei NaNoWriMo. Soweit ich weiß, soll man einfach lernen drauflos zu schreiben und mit Schreibblockaden umzugehen zu lernen.

    Die Bücherauswahl ist wirklich schon sehr besonders ^^ Ich habe auch einige Bücher gefunden, die mein Interesse geweckt haben.
    Du hast zu Yoijo geschrieben, Du würdest auf Blogprojekte warten. Was für welche meinst Du denn? Momentan schweben mir ein paar Blogpläne für 2012 im Kopf und es wäre interessant zu hören, was Dich beispielweise interessieren würde ^^

    Ich hinterlasse viele liebe Grüße!
    ~Monsieur Espoir

    AntwortenLöschen
  5. Das wäre echt toll und vor allem super lieb, wenn du mich da anhauen könntest. Ich verplane nämlich irgendwie immer alles. Das du etwas vom "Picture my Day" Day geschrieben hast, habe ich schon gesehen und vielleicht ist es ein netter Jahresabschluss, mich mal daran zu beteiligen. :)

    AntwortenLöschen
  6. Das Wunschspiel war wirklich sehr spannend, obwohl ich anfangs mit einer ganz anderen Geschichte rechnete. War richtig schön zu lesen, wie all die Orte, die Sicherheit versprachen, nach und nach fielen. Das mit dem Okkultismus, okay, hätte ich für mich nicht unbedingt sein müssen - ich habe immer auf eine logische Erklärung gehofft. ^^

    Buchtitel ... mal sehen ...

    Ich empfehle generell alle Bücher von Juli Zeh. Es sind noch nicht so schrecklich viele, aber bisher gefiel mir jedes von ihnen außerordentlich gut.

    Sehr amüsant und überraschend geschrieben fand ich "Wie bitte?" von David Lodge ("Deaf Sentence" im Original).

    "Das war ich nicht" von Kristof Magnusson ist ein leichter, aber cleverer Roman über einen Banker, der sich etwas in die Bredouille bringt. Ein Buch wie für diese Zeit geschrieben! :P

    Und wer es noch nicht gelesen hat: "Eine Kiste explodierender Mangos" von Mohammed Hanif über ein Attentat auf den pakistanischen Präsidenten. Genial!

    Und wer ein bisschen mehr Zeit mitbringt, kann die beiden Bücher von Scott Lynch über einen Dieb in einer fiktiven frühen Neuzeit probieren: "Die Lügen des Locke Lamora" und "Sturm über roten Wassern".

    Meine Lieblingsbücher der letzten drei Jahre ... ^^

    AntwortenLöschen

Eine kleine Bitte: Hinterlasst einen Stern *, wenn ich auf eure Fragen bzw. Kommentare hier auf eurem Blog/eurer Seite reagieren soll. Ich merke es mir dann, ansonsten antworte ich gleich hier. :)